WQHD oder 4K Monitor (21:9 oder 16:9)

WQHD oder 4K MonitorVor allem Gamer stehen vor der Wahl: Ist ein WQHD oder 4K Monitor die richtige Wahl?

Das ist nicht nur eine Frage der Auflösung. Auch um das Bildverhältnis geht es. Das „W“ in WQHD steht für Wide und signalisiert eine Bildschirmdiagonale von 21:9 (statt 16:9 bei 4K und QHD).

Nachfolgend geht es darum, wann ein WQHD oder 4K Monitor bzw. wann ein 21:9 oder 16:9 Monitor die richtige Wahl sind.

WQHD oder 4K

Die meisten neuen Monitore gehen immer noch als Full HD Monitor über die (virtuelle) Ladentheke.

Doch höhere Auflösungen werden zunehmend populär und zahlen sich vor allem bei großen Bildschirmen (ab ca. 24 Zoll) richtig aus.

Übrigens: Auch bei Full HD gibt es ein UltraWide-Monitor-Format. Statt 1.920 x 1080 Pixeln (Full HD / 16:9) werden dann 2.560 x 1.080 Pixel (Wide Full HD / 21:9) dargestellt.

QHD hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln (QHD / 16:9). UltraWide-Monitore arbeiten mit WQHD (Wide QHD, 21:9), wobei 3.440 x 1.440 Pixel dargestellt werden.

Ein 4K Monitor hingegen wird im 16:9-Format ausgeliefert.

Übrigens: Eine scharfe Trennung WQHD / QHD gibt es nicht. Es werden auch viele 16:9 Monitore als WQHD Monitor vermarktet.

Ein wenig Auflösungs-Wirrwarr gibt es eben überall (4K / Ultra HD / UHD / 2160p lassen grüßen).

WQHD vs. 4K ist also nicht eine Frage der Auflösung (4K hat ~ 70% mehr Pixel als WQHD / ~ 21:9 bzw. 125% mehr Pixel als QHD /16:9), sondern auch vom Bildschirmformat.

Auflösungen Full HD / QHD / 4K / 5K

Vorteile UltraWide-Monitor (21:9 Monitor)

UltraWide-Monitor für das Büro

Ein UltraWide-Monitor (21:9 Monitor) hat entgegen häufiger Annahmen nicht nur Vorteile, wenn ein neuer Gaming-Monitor angeschafft werden soll.

Das 21:9-Format lässt Games szenischer wirken, spielt aber auch Vorteile bei der Büroarbeit aus.

Der zusätzliche horizontale Raum beim 21:9 Monitor kann beispielsweise dafür genutzt werden, um mehrere Fenster bequem nebeneinander zu positionieren (z.B. links Mail-Client und rechts MS Office).

Das macht den WideScreen-Monitor zur interessanten Alternative für einen Büro-Monitor.

UltraWide-Gaming-Monitor

Auch Gamer profitieren vom 21:9 Monitor.

Vorteil im Vergleich zu 4K: Meistens ist kein teures Hardware-Upgrade fällig. Denn während 4K die Rechenpower von einem leistungsfähigen Gaming PC mit teurer Grafikkarte erfordert, ist WQHD nicht so ressourcenhungrig.

Jedoch: Nicht alles Games unterstützen nativ das 21:9- / UltraWide-Screen-Format.

Hier empfiehlt sich ein Blick in die Master Game List (Link) von WSGF (Widescreen Gaming Forum), einer Community, die sich dem Gaming mit einem 21:9 Monitor verschrieben hat.

Die Game-Unterstütztung von UltraWideScreen-Monitoren reicht von nativer Unterstützung über Hacks/Patches bis hin zu keiner Unterstützung.

Für Gamer lohnt sich bei der Auswahl von einem 21:9 Gaming-Monitor auch der Blick auf hohe Bildwiederholfrequenzen (144 Hz Monitor), G-Sync / FreeSync und Curved-Monitore.

21:9 vs. 16:9

Vorteile 4K Monitor

4K Monitor für das Büro

Auch der 4K Monitor ist kein Phänomen für Gaming und Multimedia, sondern hat eine Daseinsberechtigung für Büro / Business / Office.

Die hohe Auflösung macht für Grafikdesigner und CAD-Zeichner Sinn, jedoch auch für alle anderen Berufsgruppen, die im Büro mit einem sehr großen Monitor arbeiten.

Als Richtschnur gilt: Ab ca. 24 Zoll Bildschirmgröße wirkt die Schärfe bei Full HD-Auflösung nicht mehr ganz zeitgemäß.

Mittlerweile toppt der 5K Monitor den 4K Monitor im Professional-Bereich nochmals und stellt das derzeitige Non-Plus-Ultra dar (bis 8K kommt).

4K Gaming-Monitor

Anders als bei einem UltraWide-Monitor (WQHD oder Wide Full HD) ist ein leistungsstarker Gaming PC notwendig, um 4K Gaming mit erklecklichen Frames-per-Second (FPS) zu ermöglichen.

Auch bei 4K gilt: Nicht jede Game-Engine unterstützt 4K (Ultra HD). Das haben 4K und WQHD gemein. Grundsätzlich gilt aber, dass mehr Content in 4K-Auflösung als in WQHD-Auflösung verfügbar ist.

Eine weitere Limitierung beim 4K Monitor: Derzeit ist 60 Hz Bildwiederholfrequenz („Refresh Rate“) Schluss. Bis 144 Hz kommen, wird es noch dauern.

Derzeit ist die Limitierung bei der Bildwiederholfrequenz kein Thema. Aktuelle Gaming-Hardware schafft würde es ohnehin nicht schaffen, einen 144 Hz 4K Monitor mit ~ 144 FPS zu versorgen.

21:9 vs. 16:9 Monitor-Empfehlungen

UltraWide oder 4K für Büro / Business

Im Office-Betrieb ist ein gutes IPS-Panel zu bevorzugen. Das Monitor-Design sollte edel und zurückhaltend sein.

Zwei Empfehlungen 21:9 vs. 16 Monitor haben wir nachfolgend zusammengefasst.

WQHD Monitor (21:9)

LG 34UM95C-P
Bildschirmdiagonale
34 Zoll
Monitor-Auflösung
QHD
Bildwiederholfrequenz
60 Hz
Panel-Typ
IPS
Reaktionszeit
5 ms
Adaptive Sync
n/a
Letzte Aktualisierung: 22.09.2017 08:55 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Richtig viel Platz auf dem Desktop schafft der LG 34UM95C-P und ermöglicht komfortables Multi-Tasking ohne Fenster-Wechsel.

4K Monitor (16:9)

ViewSonic VP2780-4K
Bildschirmdiagonale
27 Zoll
Monitor-Auflösung
4K
Bildwiederholfrequenz
60 Hz
Panel-Typ
IPS
Reaktionszeit
5 ms
Adaptive Sync
n/a
Letzte Aktualisierung: 22.09.2017 08:50 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Der ViewSonic VP2780-4K ist ein 4K Monitor für Professionals, der dank großem IPS-Panel perfekt ins Büro passt.

UltraWide oder 4K für Gaming

Bei Gaming zählt ein schnelles Panel mit hoher Bildwiederholfrequenz (> 60 Hz nur bei QHD).

Außerdem kommt bei einem Gaming-Monitor ein cooles Monitor-Design gut.

Nachfolgend gibt es unsere Empfehlungen 21:9 vs. 16:9 Monitor.

WQHD Monitor (21:9)

Asus ROG Swift PG348Q
Bildschirmdiagonale
34 Zoll
Monitor-Auflösung
QHD
Bildwiederholfrequenz
100 Hz
Panel-Typ
IPS
Reaktionszeit
5 ms
Adaptive Sync
G-Sync
Letzte Aktualisierung: 22.09.2017 06:45 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Curved-Monitor, UltraWide (21:9), QHD, 100 Hz, G-Sync - der Asus ROG PG348Q bietet viel, hat aber auch seinen Preis.

4K Monitor (16:9)

Asus ROG PG27AQ
Bildschirmdiagonale
27 Zoll
Monitor-Auflösung
4K
Bildwiederholfrequenz
60 Hz
Panel-Typ
IPS
Reaktionszeit
4 ms
Adaptive Sync
G-Sync
Letzte Aktualisierung: 22.09.2017 12:40 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten.
Der Asus ROG PG27AQ ist ein guter 4K Gaming-Monitor mit IPS-Panel und G-Sync.

Fazit WQHD oder 4K Monitor (21:9 oder 16:9)

Für Professionals (Büro, Business) gilt: Die Entscheidung WQHD oder 4K bzw. 21:9 oder 16:9 kann frei danach gefällt werden, wo die Prioritäten liegen.

Ein Nadelöhr Hardware oder Content gibt es beim Office-Monitor nicht.

Gamer müssen WQHD oder 4K zusätzlich in Erwägung ziehen, dass nicht jedes Game WQHD-Auflösung unterstützt (aber auch nicht 4K).

Bei 4K-Gaming gilt: Es ist teure Highend-Hardware notwendig und 4K Monitore sind derzeit nur mit 60 Hz Panel erhältlich.

In den nächsten Monaten wird außerdem die weitere Verbreitung von 5K und die Verfügbarkeit der ersten Monitor mit 8K-Auflösung erwartet. Das wird das Gefüge WQHD vs. 4K noch erweitern.

Schlagwörter:, , ,
2s Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.